Beiträge von Marco Blank

  1. Startseite
  2. Marco Blank
  3. (Seite 18)

Scheckübergabe bei C&A

Am 5. Dezember hat C&A einen Scheck über den Betrag von 2000 Euro für das Nurdan-Eker-Haus der AWO Wiesbaden übergeben. [divider] [icon_teaser style=“black“ type=“PDF“ title=“Einladung“](lesen)[/icon_teaser]
Weiterlesen

Nurdan-Eker-Haus: Arbeiterwohlfahrt benennt Frauenhaus nach ermordeter Wiesbadenerin

Kein einziger Ton war im gefüllten Festsaal des Rathauses zu vernehmen, nur das leise Schluchzen einer tieftraurigen Mutter. Emine Eker stand vor dem gerade enthüllten Porträtfoto ihrer 2009 in Wiesbaden ermordeten Tochter Nurdan und strich mit zittriger Hand zärtlich über das Bild. Daneben stand das Schild mit dem Schriftzug „Nurdan-Eker-Haus“, das ebenfalls auf einer Staffelei angebracht war. „Heute bin ich sehr traurig, aber auch glücklich. Ich danke, danke Ihnen allen“, sagte Emine Eker (58), die bei ihrer kurzen Ansprache auf Türkisch gestützt werden musste. Mit der Feierstunde im Rathaus, unter anderem mit Grußworten von Oberbürgermeister und Schirmherr Sven Gerich sowie…
Weiterlesen

Zonta Club Wiesbaden gibt 8.750 Euro Jahresspende an Einrichtungen für Frauen in Wiesbaden

Am 16. Oktober um 18.30 Uhr überreichte Dr. Ingrid Dreher, Präsidentin des Zonta Club Wiesbaden, 5.500 Euro Jahresspende im Hotel Schwarzen Bock, an die Vertreterinnen von drei Einrichtungen für Frauen in Wiesbaden: Katrin Klauer von „BerufsWege für Frauen“ (3.000 Euro), Gertrud Burger von der Wohngemeinschaft „Mutter und Kind“ (2.500 Euro) und Alexandra Dumitrescu „AWO-Frauenhaus – jetzt Nurdan Eker-Haus“ (1.000 Euro). Die Wohngemeinschaft „Mutter und Kind“ erhielt außerdem zusätzliche Spendengelder für die Anschaffung zweier Nähmaschinen. Darüber hinaus spendete der Zonta-Club Wiesbaden in diesem Jahr 500 Euro an „Biser International“, 750 Euro an „Let’s go“ und 1.000 Euro an Donum Vitae. Damit…
Weiterlesen

Bundesfreiwilligendienst in der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist als Reaktion auf die Aussetzung der Wehrpflicht 2011 und das damit auch Wegfallen des Zivieldienstes eingeführt worden. Es ergänzt das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und fördert das bürgerliche, soziale Emgegement. Der BFD ist ein Angebot an Frauen und Männer ab 16 Jahren. Nach oben gibt es keine Altersgrenze. Der BFD spricht im Unterschied zum FSJ, Frauen und Männer aller Altersgruppen und Generationen nach Vollendung der Vollzeitschulpflicht an. [fancy_list style=“arrow_list“ variation=“red“] Gutes tun, für andere da sein, sich für das Gemeinwohl engagieren. Sinnvoll Lücken im Lebenslauf füllen / Wartezeiten auf Studium- oder Ausbildungsplatz überbrücken. Soziale Bereiche kennenlernen…
Weiterlesen

Kinaesthetics – Die Lehre von der Bewegungsempfindung

Die Schlüsselfaktoren des Sozial- und Gesundheitswesens in der Zukunft sind Bewegungskompetenz und Selbstverantwortung. Das erreicht man mit Hilfe der Kinaesthetic, die es pflegebedürftigen Menschen ermöglicht, mehr Selbstständigkeit zu bewahren und die Gesundheit zu fördern. Dies wiederum kommt auch den Pflegekräften entgegen, die weniger heben müssen und damit ihre Rücken schonen. Kinaesthetic liegt also im Sinne der Menschen und der Krankenkassen. Der Begriff „Kinaesthetic“ (auch Kinästhetik) ist eine Kombination der beiden griechischen Wörter „kiniesis“ (Bewegung) und „aisthesis“ (Empfindung, Wahnnehmung). Kinaesthetics ist die Erfahrungswissenschaft, die sich mit Bewegungskompetenz als einer der zentralen Grundlagen des menschlichen Lebens auseinandersetzt. Sie basiert auf der Erfahrung…
Weiterlesen

Öffnung des Arbeitsmarktes: Wiesbaden hofft auf qualifizierte Arbeitskräfte aus Bulgarien und Rumänien

Während auf der großen politischen Bühne die Öffnung des Arbeitsmarkts für Bulgaren und Rumänen am 1. Januar für harsche Kontroversen sorgt, herrscht in Wiesbaden Gelassenheit. Von einer Furcht vor einer Zuwanderungswelle ist nichts zu spüren. Eher im Gegenteil, Handwerker oder Pflegeorganisationen hoffen vielmehr auf qualifizierte Arbeitskräfte. „Wir erwarten keine nennenswerten Auswirkungen auf den regionalen Arbeitsmarkt“, heißt es etwa von der Agentur für Arbeit in Wiesbaden. Deren Sprecher Dirk Dankert verweist auf die Erfahrungen, als der europäische Arbeitsmarkt vor drei Jahren für Polen geöffnet worden war. „Da hatte es auch Panik gegeben, und nachher war der Effekt kaum messbar“, sagt er.…
Weiterlesen

Die AWO Wiesbaden lädt ein Derek Warfield & the young Wolfe Tones

Irish Folk at its best Feiern Sie mit uns – und mit Derek Warfield & The Young Wolf Tones. Die Band gibt am Freitag, 16. Mai 2014, ein Konzert in der „Camera“ (Unter den Eichen) und wird feinste irische Folkmusik zum Besten geben – temperamentvolle patriotische Lieder ebenso wie gefühlvolle Balladen. Neben Derek Warfield, der Sänger und Komponist ist, und die Geschichte Irlands zu erzählen versteht, stehen mit „The Young Wolfe Tones“ hervorragende Musiker auf der Bühne. Gemeinsam entführen sie ihr Publikum am 16. Mai ab 20 Uhr in die Welt der schönen „grünen Insel“ Irland. Eintritt 10 Euro, der…
Weiterlesen
Menü