Kontaktdaten

Altenhilfezentrum Konrad-Arndt
Meißener Straße 25
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 71202910

+++ Bewerbungen +++
wollen Sie bitte ausschließlich an folgende Mailadresse senden:
bewerbung@awo-wiesbaden.de

Altenwohnanlage Konrad-Arndt

Sozial gefördertes Wohnen für Seniorinnen und Senioren in Wiesbaden-Bierstadt

Die Altenwohnanlage, die sich in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden befindet, ist ein viergeschossiger Neubau und verfügt über 103 Wohnungen.

Zehn dieser Wohnungen, die zwischen 45 und 53 Quadratmeter groß sind, eignen sich für Rollstuhlfahrer. Zu allen Wohnungen der Altenwohnanlage, die von einer großzügigen Grünanlage umgeben ist, gehören ein Balkon und ein Kellerraum.

Die Ausstattung

Zu der Altenwohnanlage, die eine nur geringe Mieter-Fluktuation aufweist, gehören Gemeinschaftsräume wie Veranstaltungsräume und ein Gymnastikraum. Darüber hinaus stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern drei Waschmaschinen und drei Trockenräume zur Verfügung.

Die Lage

Mit der Buslinie 17 ist die Altenwohnanlage sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden, die Fahrtzeit in die Wiesbadener Innenstadt beträgt nur wenige Minuten. Der Stadtteil Wiesbaden-Bierstadt erfreut sich einer sehr guten Infrastruktur, zu der zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten ebenso gehören wie die gute Erreichbarkeit von Ärzten.

Die Angebote

Die Altenwohnanlage bietet einen Mittagstisch an und Veranstaltungen wie etwa das jährliche Herbstfest. Zu den regulären Angeboten gehören die einmal im Monat stattfindenden Vor-Ort-Sprechstunden des städtischen Mietbüros und der städtischen Beratungsstelle für selbstständiges Leben im Alter.

Die Voraussetzungen für Bewerber

Voraussetzung für die Anmietung einer sozial geförderten Wohnung wie denen in der Altenwohnanlage Konrad-Arndt in Wiesbaden-Bierstadt ist das Erreichen des 60. Lebensjahres. Alleinstehende dürfen ein Monatseinkommen von rund 1.200 Euro nicht überschreiten, bei Paaren liegt die Einkommensgrenze bei rund 1.800 Euro. Die Errechnung des individuellen Einkommens kann variieren, bedingt auch etwa durch eine anerkannte Schwerbehinderung von mehr als 50 Prozent.

Die Antragstellung / Der Kontakt

Interessenten für eine Wohnung in der Altenwohnanlage Konrad-Arndt müssen bei der Stadt Wiesbaden (Abteilung Altenarbeit – Mietbüro) einen Antrag auf eine Seniorenwohnung unter Vorlage ihres Einkommensnachweises stellen.
Nach Überprüfung der Einkommensverhältnisse und der Dringlichkeit erfolgt die Eintragung in die Bewerberliste und es wird eine Registrierungsbestätigung versandt. Bei Freiwerden und nach Renovierung einer Seniorenwohnung in der Altenwohnanlage Konrad-Arndt erhält der Antragsteller, der die Bewerberliste anführt, ein schriftliches Wohnungsangebot und die Möglichkeit der Wohnungsbesichtigung.
Bei Zusage des Bewerbers und der Vorlage des Einkommensnachweises im Mietbüro wird von dort aus das Wohnungsamt informiert und ein Wohnungs-Berechtigungsschein angefordert. Stimmt das Wohnungsamt der Vermietung zu, können ein Einzugstermin bestimmt und der Mietvertrag abgeschlossen werden.
Der Mietvertrag wird vom Mietbüro an die Geschäftsführung der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden übersandt und dort unterzeichnet. Die Vertragsparteien und das Mietbüro
erhalten den Vertrag unterschrieben zurück.

Über den Namensgeber

Konrad Arndt

Mehr erfahren.

Menü