Viel Sonne und viel gute Laune

Der strahlende Sonnenschein sorgte beim wie stets gut organisierten 1. Mai-Fest der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden auf dem Gelände des AWO-Altenhilfezentrums Konrad-Arndt für beste Laune. Die vermochte auch ein kurzfristiger Stromausfall, der zwar Rick Cheyenne, nicht jedoch die Band VIP („Vision is possible“) verschonte, nicht zu trüben.

AWO-Kreisvorsitzender Wolfgang Stasche konnte in gewohnt launiger Art eine Vielzahl von Ehrengästen begrüßen, unter ihnen unter anderem Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel, Sozialdezernent Christoph Manjura und sein Amtsvorgänger Arno Goßmann. Dass sich auch Oberbürgermeister Sven Gerich und Gert-Uwe Mende, Kandidat der SPD für die Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai, auf dem Festgelände einfanden und Grußworte sprachen, freute besonders auch Hannelore Richter.

Die AWO-Geschäftsführerin hatte in ihrer engagierten Art ein leidenschaftliches Plädoyer für eine hohe Wahlbeteiligung gehalten. Am 26. Mai wird bekanntlich nicht nur der neue Wiesbadener Oberbürgermeister, sondern auch das Europaparlament gewählt. „Retten wir gemeinsam Europa“, forderte Richter zum Gang an die Wahlurne auf – und sprach Mende ganz klar ihr Vertrauen aus.

Inmitten der Gäste, die es sich bei Gegrilltem, Kaffee und Kuchen sowie Live-Musik gutgehen ließen, die mit einem wunderschönen Blumenstrauß bedachte Elke Wansner, stellvertretende AWO-Vorsitzende: Sie feierte ihren Geburtstag traditionell beim 1. Mai-Fest der AWO.

Menü