Aktuelles

Neuigkeiten der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden

  1. Startseite
  2. Aktuelles

Pressemitteilung: Wiesbadener Arbeiterwohlfahrt äußert sich zur gegenwärtigen Situation des Verbandes

Im Zuge der illegalen und strafbaren Entwendung und Weitergabe von Daten, die im Rahmen der laufenden üblichen Prüfung des Jahresabschlusses 2018 der Wiesbadener Arbeiterwohlfahrt Gegenstand von Analyse und Prüfung sind und einzelne Fragestellungen der Wirtschaftsprüfer enthalten, ist am 07.12.19 ein Artikel des Wiesbadener Kurier mit dem Titel „Wohlfahrt in eigener Sache“, verfasst und zusätzlich noch selbst kommentiert, von Frau Birgit Emnet erschienen. Dieser Artikel verzerrt und missinterpretiert, unter Verwendung unvollständiger noch nicht verifizierter, teilweise aber falscher Zahlen, wichtige Fragen des wirtschaftlichen und finanziellen Agierens des Verbandes. In der Berichterstattung werden Menschen, die keine Personen des öffentlichen Lebens (mehr) sind, namentlich…
Weiterlesen

Weihnachtspäckchenaktion 2019 in der Kita Gerd-Panek

Auch in diesem Jahr leisten die ehrenamtlichen Helfer*innen des Weihnachtspäckchenkonvoi wieder große Arbeit. Der Grundgedanke dahinter ist: Kinder helfen Kindern. Über 173.000 Weihnachtsgeschenke sind nun auf dem Weg in die ländlichen und armen Regionen in Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine unterwegs. Mit dabei sind auch 20 Päckchen unserer Kindertagesstätte Gerd-Panek im Wiesbadener Nordosten. Wir danken und gratulieren allen Beteiligten zu dieser wunderbaren Sache!
Weiterlesen

Stellungnahme zur Berichterstattung über die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen, wir bitten Sie, die folgende Stellungnahme zur Berichterstattung des „Wiesbadener Kurier“ vom 20. November 2019 sowie zur Berichterstattung der  vergangenen Tage verschiedener Medien im Zusammenhang mit der Anstellung von Zübeyde Feldmann bei der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden zur Kenntnis zu nehmen. Dabei gehen wir zunächst auf die im „Wiesbadener Kurier“ dargestellten Sachverhalte des Artikels „Spitzenpersonal in vielen Rollen“ ein und dann auf den Artikel „Frau Feldmann als Topverdienerin“ über, der von weiteren Medien in der Rhein-Main-Region aufgegriffen wurde. Der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V. führt die Aufsicht und Kontrolle über die von ihm bestellte…
Weiterlesen

Kreiskonferenz bestätigt AWO-Vorstand im Amt

Wolfgang Stasche Stehende Ovationen für Hannelore Richter, scheidende Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden: Richter, die ihr Amt zum 1. November an ihren bisherigen Stellvertreter Murat Burcu sowie an Gereon Richter und Patricia Volz übergibt, wurde mit minutenlangem stehenden Applaus gefeiert. Die 60-Jährige äußerte sich vor den Delegierten der Kreiskonferenz zum Abschluss ihres Geschäftsberichts kritisch zur Berichterstattung in den lokalen Tageszeitungen über angeblich unseriöse Verflechtungen zwischen den AWO-Kreisverbänden Frankfurt und Wiesbaden, und sprach den Zeitungen, mit denen sie jahrzehntelang gut zusammengearbeitet habe, gleichwohl ihr Vertrauen aus. Das Vertrauen der AWO-Mitglieder genießt auch der im Verlauf der Kreiskonferenz entlastete Vorstand: Kreisvorsitzender Wolfgang…

[Zur Bildergalerie]

Weiterlesen

Stellungnahme zur Berichterstattung des Wiesbadener Kuriers vom 23.10.2019

Am 23.10.19 ist im Wiesbadener Kurier ein Artikel „Die Awo-Familie als Geschäftsmodell?“ von Frau Birgit Emnet erschienen. Der Vorstand der  Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V. nimmt hierzu, wie folgt, Stellung: Erneut ist aus der Feder von Frau Birgit Emnet ein tendenziöser Artikel erschienen, der überdies von sachlichen Fehlern und offenbar gewollten Fehlinterpretationen strotzt. Die vielsagend dargestellten Ehrenamtspauschalen betragen maximal € 2.400/Jahr und nicht, wie mehrfach dargestellt, im Monat. Diese sind in unterschiedlicher Höhe, je nach dem zusätzlichen ehrenamtlichen Einsatz, der häufig am Wochenende oder abends erfolgte, gezahlt worden. Dieses ist keine intransparente Geldzuwendung, sondern ein steuerrechtskonformer Vorgang. Minijobs bei anderen gemeinnützigen…
Weiterlesen

AWO Wiesbaden weist Vorwürfe zurück

Am 18.09.19  ist im Wiesbadener Kurier ein Artikel von Frau Birgit Emnet erschienen, der zahlreiche Unrichtigkeiten und  unseres Erachtens wertende Fehlinterpretationen beinhaltet. Der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V. nimmt hierzu, wie folgt, Stellung: Die inkriminierten „Doppelfunktionen“ von Hannelore und Jürgen Richter stellen weder einen Rechtsverstoß, noch eine Compliance-Verletzung dar. Diese Funktionen bestehen seit über dreißig Jahren und haben bislang keinerlei Beanstandungen erfahren. Dass sich AWO-Menschen auch in anderen Kreisverbänden engagieren, ist eben keine Schande, sondern erwünscht. Hannelore Richter und ihr Mann sind seit Falkenzeiten zusammen und sind parallele politische und berufliche Wege gegangen. Die beiden Kreisverbände kooperieren seit 1923.…
Weiterlesen

Für ein buntes Wiesbaden! – Kundgebung am 14.09., Reisinger Anlage

Liebe Freund_innen eines bunten und demokratischen Wiesbadens, Für den 14.09. haben die extrem rechten „Gelbwesten“ erneut eine Demonstration durch Wiesbaden angemeldet. Das Bündnis für Demokratie Wiesbaden spricht sich klar gegen die Verbreitung rassistischer Positionierungen und antisemitischer Verschwörungstheorien aus. Wir überlassen extrem rechten Gruppierungen nicht die Stadt. Daher rufen wir alle demokratisch gesinnten Bürger_innen dazu auf, klar Haltung gegenüber den Gelbwesten zu beziehen. Das Bündnis für Demokratie ruft für den 14.09. um 12.30 Uhr zu einer Kundgebung in der Reisinger Anlage (gegenüber Bahnhof ) auf. Wir wollen unseren Protest gegen den Auftritt der „Gelbwesten“ deutlich machen – und anwesende Passant*innen über…
Weiterlesen
Menü