Ausgezeichnet

Am Freitag, den 05.07.19 wurde das Altenhilfezentrum Konrad-Arndt zum zweiten Mal vom MRE-Netz Rhein Main mit dem Hygiene-Siegel ausgezeichnet. Das MRE-Netzwerk Rhein-Main wurde gegründet um über den enormen Anstieg an multiresistenten Erregern (MRE) aufzuklären und den damit entstehenden Problemen wirksam entgegen zu wirken. Unterstützt wird das MRE-Netzwerk durch das Hessische Sozialministerium sowie den regionalen Gesundheitsämtern, welche die organisatorische Leitung übernehmen.  Es richtet sich an Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege, an Kliniken, Arztpraxen sowie an Rettungsdienste und Krankentransporte.

Bei einer feierlichen Übergabe im großen Saal des AHZ Konrad-Arndt wurde das MRE-Siegel durch Frau Dr. Becker und Herrn Eisen für das AHZ Konrad-Arndt übergeben. Zentrumsleiter Heini Staub begrüßte alle Anwesenden und erläuterte die Mitgliedschaft im MRE-Netzwerk. Die Hygienebeauftragte Frau Elke Borchers nahm das Zertifikat stellvertretend für die gesamte Einrichtung entgegen und beschrieb mit welchem Einsatz die Hygienerichtlinien in unserem Hause umgesetzt werden. Im Altenhilfezentrum Konrad-Arndt werden Schulungen für Mitarbeiter*innen und Hygienebegehungen vorgenommen, um die Richtlinien der Hygieneverordnung sicher zu stellen. Frau Dr. Becker merkte an, dass noch zu wenig Pflegeeinrichtungen zum MRE-Netzwerk gehören und das Altenhilfezentrum mit seinem Einsatz im Bereich Hygiene beispielhaft vorangeht. Das Siegel ist zur Ansicht im Eingangsbereich des Altenhilfezentrums Konrad-Arndt öffentlich ausgehängt.

Menü