Jahr: 2015

  1. Startseite
  2. 2015

„Jetzt schlägt´s 13“: Gelungene Kundgebung gegen städtische Sparpläne

Annähernd 1000 Demonstranten fanden sich am Freitag, dem 13., auf dem Dern´schen Gelände ein, um unter dem Motto „Jetzt schlägt´s 13!“ ihre Ablehnung gegen die von der Stadt geplanten Sparmaßnahmen im Sozialetat des neuen Doppelhaushalts 2016/2017 kundzutun. Bei der von der Liga der Wohlfahrtsverbände Wiesbaden (Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden, Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus, Der Paritätische, Deutsches Rotes Kreuz Wiesbaden, Diakonisches Werk Wiesbaden und Jüdische Gemeinde Wiesbaden) veranstalteten Kundgebung waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO Wiesbaden zahlreich vertreten. Auch sie fürchten um den sozialen Frieden in der Stadt – auch wenn die Politiker jetzt erklärten, dass die Einsparvorgaben im Haushalt von 20 Millionen Euro…
Weiterlesen

„Jetzt schlägt’s Dreizehn“

Generalstreik zum Erhalt des sozialen Friedens in Wiesbaden am 13. November 2015! Im Haushalt der Landeshauptstadt sind erhebliche Einsparungen vorgesehen, die eine Einschränkung wichtiger sozialer Angebote in Wiesbaden zur Folge hätten – es ist sogar mit der Schließung einiger Einrichtungen zu rechnen. Und das trotz der stabilen wirtschaftlichen Situation in unserem Land, trotz hoher Steuereinnahmen und niedriger Zinsen, und trotz der Ankunft vieler Flüchtlinge, die ein gutes soziales Netz brauchen, um sich in der neuen Heimat zurecht¬zufinden. Da schlägt es doch wohl Dreizehn! Um den Politikern und Politikerinnen in Magistrat und Stadtverordneten-versammlung einen Anstoß zu geben, sich vor der endgültigen…
Weiterlesen

Flüchtlinge in Wiesbaden: Willkommens-Aktion mit 100 Liter Suppe – Migranten helfen mit Sprachkenntnissen

Quelle: Wiesbadener Kurier | Von Hendrik Jung WIESBADEN – Der Duft nach frischer Gemüsesuppe zieht durch die Halle des Schlachthofs. 100 Liter haben Profikoch Michael Medoch und ein gutes Dutzend Helfer am Vortag aus Karotten, Kartoffeln und Lauch gekocht, die sie nun an die Gäste in der sich langsam füllenden Konzerthalle verteilen. Eine bunte Suppe als Zeichen des Willkommens für eine ebenso bunte Besucherschar von Menschen. Sie sind aus Syrien, Eritrea, Äthiopien, Afghanistan oder Pakistan vor Krieg und Unterdrückung geflohen. Nun sitzen sie mit Wiesbadenern beim Essen und tauschen sich so gut es eben geht aus. WIESBADEN – Der Duft…
Weiterlesen

Solidarnosc ehrt AWO-Kreisvorsitzenden Wolfgang Stasche erhält Auszeichnung anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Gewerkschaft

WIESBADEN. Seit bereits vielen Jahren verbinden die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden und die Gewerkschaft Solidarnosc in Breslau (Wroclaw) enge, auch freundschaftliche Kontakte. Jetzt ehrte die Gewerkschaft, anlässlich deren 35-jährigen Bestehens eine Delegation der AWO Wiesbaden nach Wroclaw reiste, den AWO-Kreisvorsitzenden Wolfgang Stasche für seine Verdienste um die deutsch-polnische Völkerverständigung. Stasche zeigte sich von der Auszeichnung, die ihm vom Vorsitzenden der Gewerkschaft, Kimso Kazimierz, verliehen wurde, tief bewegt: „Ich freue mich jedes Mal auf Breslau, die Menschen hier sind mir sehr ans Herz gewachsen“, so der Kreisvorsitzende. Die Ehrung wurde auch von Hannelore Richter, Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden, überaus positiv aufgenommen.…
Weiterlesen
Menü