Köstliches aus der „historischen Suppenküche“

Quelle: AWO-Wiesbaden

Köstliches aus der „historischen Suppenküche“


Maifest der Arbeiterwohlfahrt Unter den Eichen mit buntem Programm / Schlemmen wie zu Großmutters Zeiten


WIESBADEN.
Der 1. Mai wird von der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden traditionell im Anny-Lang-Haus Unter den Eichen gebührend gefeiert. Am Freitag, 1. Mai, beginnt um 12.30 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm, bei dem die kleinen wie die großen Gäste auf ihre Kosten kommen. Mit einem ganz besonderen Highlight wird dem 90. Geburtstag der Arbeiterwohlfahrt in diesem Jahr Rechnung getragen: Der AWO-Kreisverband Wiesbaden lässt eine „Suppenküche“ wieder auferstehen, die köstlichen Eintopf wie zu Großmutters Zeiten anbietet. Darüber hinaus können sich die Besucher des Maifestes, für das der Eintritt frei ist, aber auch mit Grillspezialitäten sowie natürlich Kaffee und Kuchen stärken.

Ein abwechslungsreiches Programm mit Spaß und Spannung für Kinder gehört ebenso zum Maifest der AWO wie die Musik, die zum Tanz einlädt. Und das gemeinsame Feiern am 1. Mai ist noch längst nicht alles – am Mittwoch, 8. Juli, geht es nämlich aufs Schiff. Die Tagesschifffahrt der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden führt nach St. Goar und startet am 8. Juli um 9.30 Uhr am Fähranleger der Köln-Düsseldorfer Schifffahrtslinie am Biebricher Rheinufer. Das Ticket für die erlebnisreiche Fahrt auf dem Rhein ist zu einem Sonderpreis von zwölf Euro pro Person erhältlich.

Von der Wiesbadener Innenstadt aus ist das Rheinufer in Biebrich mit der Buslinie 4 gut zu erreichen. Das Maifest der Arbeiterwohlfahrt im Anny-Lang-Haus und dem Garten lässt sich ebenfalls bequem mit dem Bus (Linien 3 und 6) ansteuern.

Rückfragen der Redaktion bitte an:

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V.
Frau Hannelore Richter (Geschäftsführerin)
Tel.: 0611 / 953 19 61 E-Mail: h.richter@awo-wiesbaden.de

Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e. V. ist ein Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege mit 13 Ortsvereinen und 2000 Mitgliedern. Neben Altenhilfezentrum, dem Anny-Lang-Haus (mit Hotelbetrieb), der Abteilung für Schwer-Schädel-Hirnverletzte, dem Ambulanten Dienst, Kindertagesstätten und Schüler- sowie Familienhilfe zählen der Betrieb eines Frauenhauses, Beschäftigungsprojekte und Stadtranderholungen zu den weiteren Schwerpunkten der Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden, die 300 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen 2009