Feier zum Jubiläum

Quelle: Wiesbadener Tagblatt vom 21.07.2009

Feier zum Jubiläum

Wiesbaden.

Wie sah die Betreuung vor einem Vierteljahrhundert aus – und wie stellt sie sich heute dar? Eine Ausstellung zu den Angeboten der „Sozialen Betreuung gestern und heute“, die anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Altenpflegezentrums Robert-Krekel-Haus gezeigt wird, vermittelt einen Eindruck über die Veränderungen. Beim „Tag der offenen Tür“ im Robert-Krekel-Haus (Kastellstraße) am Freitag, 31. Juli, ab 12 Uhr lassen sich aber auch ein Sinnesparcours in der Therapieabteilung für Schwer-Schädel-Hirnverletzte Menschen erleben, mit Filmvorführungen werden Sommerfeste im Krekel-Haus in Erinnerung gerufen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen durch das Haus und informieren über die Bedingungen für die Aufnahme in dem Altenpflegezentrum wie über die zahlreichen weiteren Dienste der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Wiesbaden.
Grund zur Freude in diesen Tagen bietet die Spende von Hans Panek: 1000 Euro erhält das Robert-Krekel-Haus. Dieser Betrag kam zusammen anlässlich des Todes des Ehrenvorsitzenden der AWO, Gerd Panek, anstelle von Blumen- und Kranzspenden.

Zurück zur Übersicht der Presseberichte 2009