Aktuelles

Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Wiesbaden e.V.

Oberbürgermeister Gerich besucht ZusammenSpiel-Gruppe des KiEZ Schelmengraben in der AWO-Kita Grit-Wölfert

Bobbycar

Die AWO-Kita „Grit-Wölfert“ in Dotzheim ist immer mittwochs Anlaufstelle einer ZusammenSpiel-Gruppe des KinderElternZentrums (KiEZ) Schelmengraben. Hier treffen sich unter anderem aus der Türkei, Marokko und Afghanistan stammende Mütter mit ihren ein- bis dreijährigen Kindern. Mit Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich hatte die Gruppe nun hohen Besuch, auf den sich auch Manuela Brune-Hernández, Verantwortliche des KinderElternZentrums Schelmengraben, und ihre Kursleiter-Kollegin Hannelore Preusser gefreut hatten. Das Eis war schnell gebrochen und es entwickelte sich mit dem Rathaus-Chef eine angeregte Diskussion unter anderem über die Entwicklung im Schelmengraben und die dortige aktuelle Quartiersentwicklung. Die Schelmengraben-Bewohnerinnen begrüßten insbesondere die probeweise eingeführte Bushaltestelle gegenüber dem Rewe-Discounter, mit der sich ihre Wünsche berücksichtigt sehen.
Während eines der Kinder die Schuhe, die Oberbürgermeister Gerich ausgezogen hatte, an sich nahm und darin eigene Schritte zu gehen versuchte, kam auch Kritisches zur Sprache. So beklagte eine Mutter, dass ihre Tochter nach den Sommerferien keine der von ihr bevorzugten weiterführenden Schulen besuchen könne, sondern stattdessen einer kilometerweit entfernten Schule zugewiesen wurde. Insgesamt war der einstündige Besuch des Oberbürgermeisters von einer lockeren Atmosphäre geprägt, die von den Müttern und ihren Kindern sehr geschätzt wurde.
Die ZusammenSpiel-Gruppe ist eines von vielen Angeboten des seit 2009 im Schelmengraben bestehenden KinderElternZentrums (KiEZ). 2012 hat die evangelische Familien-Bildungsstätte Wiesbaden die KiEZ-Trägerschaft übernommen, die sie in Kooperation mit dem Amt für Soziale Arbeit der Stadt Wiesbaden wahrnimmt.

Diese Website benutzt Cookies, um optimal auf ihre Besucher eingehen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.